KlangDings – Das Haus voller Musik für Kinder

klangdings-screenshot-wohnzimmer-kleinMit KlangDings geht es auf eine akustische Entdeckungsreise durch verschiedene Wohnräume. Überall gibt es Neues zu entdecken: Hinter dem Sofa versteckt sich ein Biber-Chor und die Katze spielt auf ihren Schnurrhaaren Geige. Im Badezimmer spielt ein Oktopus Akkordeon und das Walross schrubbt sich im Takt die Zähne. Spielen Kinder verschiedene Töne gleichzeitig ab, ergeben sich lustige Rhythmen. Die App ist sehr schön gestaltet und animiert und es verstecken sich viele kleine Überraschungen.

Inhalt:
In dieser App gibt es viel zu entdecken, insbesondere für die Ohren: Auf vier Stockwerken verstecken sich Geräusche aus dem Alltag. Die jungen Spieler entdecken den Dachboden, das Badezimmer, die Küche und das Wohnzimmer in beliebiger Reihenfolge. Überall finden sie dabei neue Möglichkeiten, Klänge zu verändern und miteinander zu kombinieren. In kürzester Zeit hat man so mit den Bibern, der Katze und der coolen Maus ein eigenes kleines Orchester im Wohnzimmer zusammengestellt. Auch können Kinder testen, wie sich manche Geräusche verändern, wenn man sie zum Beispiel unter einer Taucherglocke oder aber mit Kopfhörern hört. Eltern müssen sich aber keine Gedanken über die Geräuschkulisse machen: Alle Klänge sind durchweg harmonisch und auch ein ungeübter Musikus zaubert durchweg publikumstaugliche Kompositionen. Und: Mit einem Druck auf den roten Knopf im Bild herrscht ruckzuck Stille im virtuellen Haus.

Doch auch die liebevoll gestalteten Figuren und Gegenstände bestechen in dieser App und bei den vielen Details und animierten Überraschungen (Geheimtipp: unbedingt einmal die Klospülung betätigen!) ist die App nicht nur etwas für die Ohren, sondern auch für die Augen.

Handhabung:
Die App ist sehr leicht zu handhaben, selbsterklärend und den Fähigkeiten kleiner Kinder angepasst. Schon sehr junge Tabletnutzer können durch einfaches Berühren des Bildschirms prima in der App spielen. Es gibt kein spezielles Spielprinzip, weswegen alles in eigenem Tempo und in beliebiger Reihenfolge entdeckt werden kann – mit und ohne Begleitung von Erwachsenen.

Zielgruppe:
Alter: ab 3 Jahren

Spieltipps:
KlangDings kann problemlos allein oder gemeinsam gespielt werden. Es macht Spaß, gemeinsam neue Töne zu entdecken und verschiedene kleine Kompositionen zu testen.

Beim Spielen von KlangDings können Eltern ihre Kinder animinieren, verschiedene Geräusche mit der eigenen Stimme zu imitieren oder aber die kleinen Kompositionen mit dem eigenen Gesang zu ergänzen. Zudem ist es spannend, Klänge im eigenen Haus zu entdecken und Klangideen aus der App in der Realität zu entdecken.

Kinder- und Jugendschutz:
Die App ist werbefrei, kann offline gespielt werden und beinhaltet keine In-App-Käufe.

Elternbereich:
Einen Elternbereich gibt es nicht.

Bewertung:
KlangDings eignet sich sehr gut um Kindern einen spielerischen Einstieg am Tablet zu ermöglichen. Hinsichtlich der Bedienung ist die App den Bedürfnissen kleiner Kinder angepasst und kann von ihnen problemlos bedient und entdeckt werden. Die App schult akustische und auditive Sinne und regt auch dazu an, Geräusche zu imitieren oder aber auch Klänge mit verschiedenen Alltagsgegenständen in der Realtität zu erproben.

Technische Aspekte:
Funktioniert auf Tablets und Smartphones.
Erhältlich für Apple- und Android-Geräte.

Download:
App Store – für iPad und iPhone
Google Play – für Android-Geräte
Amazon – für Kindle Fire

Link zu Hersteller/Website:
http://www.klangdings.de

Copyright Bilder/Video: doDings GbR

Du magst vielleicht auch

Spot